Beiträge von kreator

    Zitat

    Original von strider73jrg
    momtan lässt sich mit mediabooks gut geld verdienen sonst würden nicht die meisten labels mediabooks on mass bringen.
    aber auch das ist nur ein hype der mal zu ende geht bis wieder was neues kommt an verpackungen.
    jeder der meint sein mediabook ist was besonderes was wert der irrt auch bei den oop sachen siehe die hartboxen waren mal begehrt damals jetzt werden die veramscht weil die meisten auf das mediabook aufgesprungen sind und so wird es bei den mediabook auch irgendwann sein wenn was neues kommt.


    Naja auch hier einfaches Beispiel:


    Du willst Filme verhökern, besitzt aber noch nicht die Erfahrung, Rücklagen etc gleich Mal mit einer Lizenz 10k Scheiben pressen zu lassen. Weißt ja auch nicht ob du die alle los wirst. Deswegen kleinere Auflage, geringeres Risiko da geringere Abgabenmenge und finanzieller Einsatz vorab.


    Hartboxen sind halt auch ein DVD Produkt. Da haben sich Labels so sehr geweigert, einfach BDs reinzupacken, dass das Format jetzt einfach tot ist. Die Kultboxen von XT waren ja nen Kompromiss, aber selbst die sind werttechnisch nicht wirklich gestiegen. DVD war halt näher an VHS dran als Blu-ray.


    Da ich jetzt nicht davon ausgehe, dass sich nach Bd noch ein neues Format etabliert, dürfte das MB erst einmal noch etwas salonfähig bleiben. Machen wir uns nix vor: der Käufer hat an bestimmten Filmen ja auch Interesse und kauft die im Vorgesetzten Format. Das ist jetzt seit Doomsday von Capelight das Mediabook. Also seit 2008/09


    Büsten als neues Verpackungsformat wird halt aufgrund der benötigten Staufläche, des Preises und der geringen Stückzahl auch eher ein Nischenprodukt bleiben.

    Zitat

    Original von MagyarGirl


    5€ Scheibe in ein Mediabook packen und 30€ verlangen, was ist daran cool? :rolleyes:


    Kurzes Rechenbeispiel: für Spindelware zahlst du je nach Titel ca (!) 4-8€ für BD und DVD. Du Herstellung für MBs (ca 2€). Dazu kommen Steuern. Du landest also schon über zehn Euro. Je nachdem ob Großhändler zwischengeschaltet sind fällt die Gewinnspanne auch überschaubar aus. Ein Shop kriegt MBs zu 30€ dann für 20-22€ im EK. Unterm Strich wollen halt alle ihr Stück vom Kuchen, verdienen müssen aber sowohl Shops, als auch Labels. Reich wirst du mit Mediabooks jedenfalls nicht!


    Zum Programm: Schön mit der Nachtschicht, Cover A ist es geworden.

    Zitat

    Original von Hemmy
    Es geht bei einer Limitierung immer um eine Verknappung eines Produktes. Gründe können sein, dass man dem Produkt einen besonderen Stellenwert - eine gewisse Exklusivität geben möchte. Auch nicht zu unterschätze bei den Sammlern... "hoffentlich bekomme ich ein Exemplar".
    Oder...einfach nur um den Verkaufspreis nach oben zu schrauben.


    Ich bin da bei Kreator. Bin auch so ein Sammler, der auf eine Limitierung steht. Wenn dann im nachhinein die versprochene Auflage erhöht wird, habe ich 3 Tage schlechte Laune. A...weil ich zu viel bezahlt habe und B, weil das Produkt dann doch nicht sooooo exklusiv ist.


    So und nicht anders ;)


    Das Ding ist doch: Ich gebe 39,99 für ein vermeintlich limitiertes Produkt aus. Der Druck dahinter, das Teil doch nicht zu kriegen, ist hoch wenn man sieht, dass manche Shops schon Lieferschwierigkeiten kriegen. Da bestelle ich mir meine schnell und siehe da, sind weg. Freuste dich, endlich mal wieder was Wertiges im Regal. Nicht zum VK wohlgemerkt. Mit einem Male kann man aber wieder überall bestellen. Die Preise im Gebrauchtmarkt brechen wieder unter UVP-Niveau und wären somit auf Dauer auch ne Alternative gewesen, Geld zu sparen. Oder es wäre halt einfach nicht der Druck da gewesen, die Dinger gleich kaufen zu müssen.


    Es wird bei MBs ja auch immer gejammert: Oh, wir setzen von den Filmen ja als Kaufhausfassung nicht genug ab. Also müssen wir da 30 (bzw. hier ja sogar 40!) Euro draufklatschen, damit sich das für uns arme Nischenlabels lohnt. Wenn man dann aber einfach nachproduzieren lässt, ist das Schwindel. Ich kaufe ein Produkt mit Limitierung, mitunter wegen der Limitierung, das macht den Sammler aus. Ja, ich freue mich auch, hochpreisige Filme zu besitzen, oder eben was Exklusives. Für eine Standard-Amaray haue ich halt auch keine 30 Euros raus. Sondern für ne limitierte Sonder-VÖ.


    Ach, was rede ich da. Interessiert ja unterm Strich eh keinen von den Chefs der Labels, es wird munter weiterverarscht und in ein paar Jahren kriegt man Renés Ramsch doch eh wieder vom Buresch nachgeschmissen, weil der den Hals nicht voll genug kriegen konnte. Manche lernen's halt nie.

    Zitat

    Original von Jens666
    Wenn dem so ist, dann ist das eine gute Entscheidung gewesen.
    So sind interessierte nicht gezwungen die Mondpreise von diesen Abzockern zu zahlen.


    Wäre in meinen Augen eine Schweinerei und Irreführung des Kunden. Limitiert auf 2000 Stück - fertig. Wenn dann mal was weg ist ist es leider so!

    Zitat

    Original von toxie2000


    Das hoffe ich auch sehr stark :drink


    Alphamovies ist ein seriöser und super Shop. Retouren laufen problemlos, wenn Mal was nicht passt, hatte das bisher bei einer von ca 7-8 Bestellungen. Ansonsten zügiger Versand und super Preise. Haben halt nicht die riesige Auswahl, aber stöbern lohnt sich schon immer mal

    Also Glückwunsch erstmal für die ehrenhafte Aufgabe der Restaurationsbetreuung. ABER!


    Ich als Kunde der anderen Auflage im 4350er Mediabook fühle mich gehörig verarscht. Damals ja auch von TLEfilm betreut. Da interessieren mich auch keine Aktionen im Hintergrund, für mich zählt nur, dass nach nicht Mal fünf Jahren schon das nächste high End Produkt auf den Markt geworfen wird. Brauchte es das wirklich? Zumal da andere Mediabook ja sogar den Ost dabei hat :D


    Nicht falsch verstehen, ich weiß, dass da aus Labelsicht viel mehr passiert ist, aber ist das Geschäft jetzt derart schnelllebig geworden? Wer sagt, dass es in zwei Jahren nicht auch was neues vom Duckling gibt? Unterm Strich macht man sich bei den weniger aufgeklärten Käufern damit unglaubwürdig. Dazu wieder die Preisgestaltung. Hat man nach dem Duckling und 2, 3 oder 4€ / Mediabook an Buresch Desaster nichts dazu gelernt? Dazu kommt, dass die erste Auflage dadurch jetzt im Prinzip komplett wertlos gemacht wird.


    Sorry, aber ich finde die ganze Sache weniger schön. Soll sich jeder kaufen der mag, ich bin da raus und denke mir meinen Teil. Peace!

    Das ja so erstmal nicht richtig, siehe NSM, Turbine etc., die alle noch was rausgehauen haben :D


    Gerade fürs Weihnachtsgeschäft ist es wichtig, Ankündigungen zu machen, um die VK anzukurbeln. Bei '84 mache ich mir da dieses Jahr aber nicht zu große Hoffnungen; Der René muss sich ja scheinbar erstmal ordentlich auskurrieren. Es wird sich an der Veröffentlichungspolitik denke ich mal auch einiges ändern, weg vom "Ramsch" in Hartboxen, Metalpaks und Mediabooks hin zu gescheiteren Eigen-VÖs.

    wie kriegt Oli das denn hin? Ständig werden seine Produkte schlechtgeredet, aber dass da teilweise mehr Bonus drauf ist als auf so einer 40€ VÖ wird ausgeschwiegen.


    Klar die Lizenzen der Fridays sind deutlich teurer, aber das nur damit zu erklären finde ich ein bisschen einfach.

    Hellraiser: Bis auf den Kauf sind wir ja relativ einer Meinung :)


    Was HBs angeht: Wie euch sicher aufgefallen sein sollte, hat '84 einiges in der Firmenpolitil geändert wie es scheint. Diesen Monat keine Repacks, lange Zeit keine Ankündigungen. Kann sein, dass man sich mit "banalem Kram" wie Repacks und HBs ich mehr beschäftigt. René hat zwar viel gesagt, aber danach seine ganzen Lagerbestände verkloppt. Das machste ja nicht ohne Grund, das steht für mich für eine Neustrukturierung. Auch die Auflagen: Keine zehn Covervarianten, nur drei Titel, keine angekündigte Limitierung. wobei woanders ja schon von 3.000-4.000 gesprochen wird.


    Die Lizenzkosten werden auf jeden Fall hoch gewesen sein. Könnte mir durchaus vorstellen, dass man hier von ner halben Millionen spricht.

    Ich passe bei den Preisen. Die US-Box hat mich damals knapp über 70 Tacken gekostet. Das sind weniger als für Teil 2 und 8. ich kann den strammen Aufpreis für diese Titel nicht verstehen, aber auch nicht, warum '84 wieder Fehler macht.


    Was meint ihr, warum Lagerbestände verkauft wurden? Weil die keiner haben wollte. Das Ende vom Lied: Das 40€ MB von tourist trap gibt es für 20€ nachgeschmissen.


    Und hier: mMn hässliches Design, kaum Extras und nicht mal Unrated Szenen. Trotzdem 40€. Wattiert finde ich cool, aber nicht zu dem Preis. Auch wenn meine US Box mittlerweile 250 Dollars abwirft und ich überlegt habe, die zu verkaufen und von dem Geld die 84 VÖs zu holen, so bleibe ich lieber bei meiner Box. So toll sind die Filme einfach nicht.


    Friedhof wiederum ist alles richtig gemacht worden. MB, 30€, toller Film. Der ist auch bestellt.