X-Men: Dark Phoenix


  • Originaltitel: X-Men: Dark Phoenix

    Herstellung: USA, 2019

    Regie: Simon Kinberg

    Darsteller: Sophie Turner, Michael Fassbender, James McAvoy, Jennifer Lawrence, Nicholas Hoult, Tye Sheridan, Alexandra Shipp, Kodi Smit-McPhee, Jessica Chastain, Evan Peters, Lamar Johnson

    Genre:

    Laufzeit: ca. 114 Min.

    Freigabe: ab 12

    Kinostart: 14.02.2019



    Veröffentlichungen:


    4K Deutschland: 17.10.2019 (Twentieth Century Fox)

    Blu Ray Deutschland: 17.10.2019 (Twentieth Century Fox)

    DVD Deutschland: 17.10.2019 (Twentieth Century Fox)


    Inhalt:



    Trailer:


  • Gestern im Kino gesehen und war enttäuscht vom Film. Irgendwie hatte ich das Gefühl, das Regisseur und Drehbuchautor Kinberg nicht wusste was er mit dem Thema anfangen sollte. Er setzt die ganze Story so belanglos um.Man schaut den Film und wired von den Figuren einfach nicht mitgenommen. Das liegt auch daran, weil es keinen vernünftigen Gegenspieler gibt....

  • So, gerade vorher angeschaut! Gusto und Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden! Ich fand den Film super und einen würdigen Abschluss für das X-Men Franchise! Der Film stellt quasi die humorlose Endgame Variante für das X-Men Universum da, mit einem Hauch von Captain Marvel! Spaß beiseite, ich wurde die ganze Zeit sehr gut unterhalten, hatte zweimal Gänsehaut (was ich bei den Marvel Filmen nicht wirklich habe) und die Reihe wurde würdig beendet! Tolle Actionszenen runden den Film ab! Achja, und ich würde den Film losgelöst von den anderen sehen, mein Sidekick im Kino hat sich darüber mokiert, das dies und das nicht passen kann, wenn man die anderen X-Men Filme kennt, aber wie sang schon die Eiskönigin "Lass los, lass jetzt los!" ;-) !

  • passen tut das schon. die haben ja die alte Zeitlinien von X-Men 1 bis 3 quasi ausgelöscht mit zukunft ist vergangenheit.


    Wie schon geschrieben. mir war zwar im Film nicht langweilig aber ich fand einfach alles total belanglos. Das Drehbuch ist total Schwach. Der Gegner (die Außerirdischen) ist absolut nicht bedrohlich und der Film endet einfach ohne richtiges Ende.