Suspiria - '84 wünscht Alles Gute zum Geburtstag! Happy Birthday! Buon Compleanno!

  • Warum habt ihr eigentlich die ganzen älteren Interviews von Argento der Bonus-DVD aus dem 4-Disc Mediabook nicht auch noch auf die neue Bonus-DVD gepackt? Hat das lizenzrechtliche Gründe? Finde ich immer schade, weil man dann wegen dem anderen Bonusmaterial immer mehrerer Editionen behalten muss wenn man wert darauf legt. So hätte man alles bisherige der deutschen VÖs zusammen in einer Edition.

  • Zitat

    Original von Napoli
    Warum habt ihr eigentlich die ganzen älteren Interviews von Argento der Bonus-DVD aus dem 4-Disc Mediabook nicht auch noch auf die neue Bonus-DVD gepackt? Hat das lizenzrechtliche Gründe? Finde ich immer schade, weil man dann wegen dem anderen Bonusmaterial immer mehrerer Editionen behalten muss wenn man wert darauf legt. So hätte man alles bisherige der deutschen VÖs zusammen in einer Edition.


    Dann hätte man ja keinen Anreiz mehr, die vorherige VÖ zu kaufen, die gibts ja nach wie vor.
    Außerdem lobt Argento ja in den älteren Interviews die Bildqualität und die Restauration, was ja jetzt hinfällig ist und wohl auch komisch rüberkommen würde...

  • Wers braucht....
    @Napoli...wie viele Hartboxen/Mediabooks ect. möchtest Du denn noch von diesem Titel haben?


    Ach noch was...bitte nicht die (Hardcore) Sammler verunglimpfen. Ich würde mir solch ein 100 Euro Monster nicht in die Vitrine stellen, genau so wenig wie das Duckling Teil :D
    Die Filme sind jedoch über jeden Zweifel erhaben.

  • Also Glückwunsch erstmal für die ehrenhafte Aufgabe der Restaurationsbetreuung. ABER!


    Ich als Kunde der anderen Auflage im 4350er Mediabook fühle mich gehörig verarscht. Damals ja auch von TLEfilm betreut. Da interessieren mich auch keine Aktionen im Hintergrund, für mich zählt nur, dass nach nicht Mal fünf Jahren schon das nächste high End Produkt auf den Markt geworfen wird. Brauchte es das wirklich? Zumal da andere Mediabook ja sogar den Ost dabei hat :D


    Nicht falsch verstehen, ich weiß, dass da aus Labelsicht viel mehr passiert ist, aber ist das Geschäft jetzt derart schnelllebig geworden? Wer sagt, dass es in zwei Jahren nicht auch was neues vom Duckling gibt? Unterm Strich macht man sich bei den weniger aufgeklärten Käufern damit unglaubwürdig. Dazu wieder die Preisgestaltung. Hat man nach dem Duckling und 2, 3 oder 4€ / Mediabook an Buresch Desaster nichts dazu gelernt? Dazu kommt, dass die erste Auflage dadurch jetzt im Prinzip komplett wertlos gemacht wird.


    Sorry, aber ich finde die ganze Sache weniger schön. Soll sich jeder kaufen der mag, ich bin da raus und denke mir meinen Teil. Peace!

  • Das ist aber kein reines '84 oder Suspiria-Problem, denn das es in wenigen Jahren neue Abtastungen gibt, ist nichts neues und passiert im Ausland wesentlich häufiger als bei uns. Ist beim Film nun mal so, muss man mit leben, es wird nie DIE eine definitv letzte und perfekte VÖ geben. Finde ich auch nicht immer gut, gerade wenn man sich erst eine VÖ gekauft hat und dann steht im Ausland plötzlich was besseres vor der Tür. Hier bei uns gibt es dann oft aber keine Neuauflagen mit der besseren Bild/Tonqualität. Siehe doch mal was da in UK und USA durch Arrow und Scream Factory zB abgeht (Carrie, Phenomena, Deep Red, The Thing, Return of the living Dead, Hexensabbat, die alten Zombie-Filme, Halloween, um nur mal einige davon zu nennen).


    Da kommt ein Horrorfilm nach dem anderen in plötzlich nochmal besserer Quali als vorher. Die Leute da müssen sich schon eher veralbert vorkommen. Ich bin aber um jede bessere Version dankbar, die es davon nach Deutschland schafft und verkaufe dann die alte und kaufe die neue wenn es preislich passt, je nach dem wie sehr es mir ein Film wert ist.

  • Zitat

    Original von Napoli
    Hier bei uns gibt es dann oft aber keine Neuauflagen mit der besseren Bild/Tonqualität. Siehe doch mal was da in UK und USA durch Arrow und Scream Factory zB abgeht (Carrie, Phenomena, Deep Red, The Thing, Return of the living Dead, Hexensabbat, die alten Zombie-Filme, Halloween, um nur mal einige davon zu nennen).


    Da kommt ein Horrorfilm nach dem anderen in plötzlich nochmal besserer Quali als vorher. Die Leute da müssen sich schon eher veralbert vorkommen. Ich bin aber um jede bessere Version dankbar, die es davon nach Deutschland schafft und verkaufe dann die alte und kaufe die neue wenn es preislich passt, je nach dem wie sehr es mir ein Film wert ist.


    Bei uns geraten eben viele Filme, die eine Bearbeitung (zumindest eine Korrigierung der defekten Tonspuren) verdient hätten an Repacklabel... da passiert nicht mehr viel dann.


    Wenn beispielsweise Arrow nach 5 Jahren einen neuen 4K Transfer anfertigt, ganz ohne dieses ganze Brimborium drumrum, dann kann man dieses Upgrade aber immerhin ziemlich günstig erwerben. Da fühle ich mich nicht veralbert.
    Man kann so etwas wie diese 100 € VÖs wirklich nur in Deutschland abziehen. Es gibt wohl auch kein anderes Label, welches mit einer halbgaren "Pistole auf die Brust" VÖ die dann bald folgende Luxusausgabe finanziert.

  • das schafft auch nur 84...
    edition hin oder her... die IT BD kostet rund 15€ und von synapse wird das teil auch noch kommen...
    aber hier kann ich nur den kopf schütteln...
    nix für ungut aber wie rechtfertigt ihr den preis würde mich mal interessieren?!
    NIEMAND wird sich jemals die dvd anschauen, wenn eine bluray dem ganzen beiliegt. das ist doch total unlogisch im endeffekt. hab sowas nie verstanden und werde es wohl auch nicht. da macht ein code für einen digitalen download ja noch mehr sinn...


    fan service sieht anders aus. schneidet euch mal ein stück von criterion, arrow oder shout factory ab!!!


    ich hab zumal noch die alte bd von euch hier rumliegen und soll mir jetzt nochmal für einen völlig überteuerten preis das teil holen? ist das euer ernst? sowas kann es in meinen augen einfach nicht sein. ich würde ja ohne zu murren 10€ ''spenden'' für eine art austausch zu dem total ausfall der ersten vö...
    so leider ohne mich ;)

  • Zitat

    Original von caps_Nik
    nix für ungut aber wie rechtfertigt ihr den preis würde mich mal interessieren?!
    NIEMAND wird sich jemals die dvd anschauen, wenn eine bluray dem ganzen beiliegt. das ist doch total unlogisch im endeffekt. hab sowas nie verstanden und werde es wohl auch nicht. da macht ein code für einen digitalen download ja noch mehr sinn...


    So eine Restauration kostet eine Menge Geld... es soll hier auch durch den Preis der Anschein erweckt werden, dass alleine wegen ´84 die 4K Restauration erstellt werden konnte. Ob man an seinen Kunden mit mangelhaften Produkten (man weiß ja mitterweile, dass die MBs von ´84 3 bis 5 € Wert sind...) nicht schon genug abgezogen hätte...
    Darum kostet die ital. BD, die Weltpremiere des neuen Transfers auch satte ...15 €.


    Ein weiteres Unding ist die Beigabe einer DVD (wo jeder für den Preis eine UHD erwartet hat), dann ist auch noch Bonusmaterial NUR auf der DVD... was in ein paar Monaten wenn sich die DVDs anfangen zu zersetzen und nicht mehr abspielbar sind sehr ärgerlich werden wird. Ich behaupte das, weil es bei der Erstauflage ja genauso war, die DVDs der 4 Disc Edition sind mittlerweile KAPUTT!


    Und warum hier wohl der Soundtrack fehlt? Man erkundigte sich ja damals, aufgrund der doch auffällig übersteuerten und somit schlechten Qualität, nach dem Ursprung dieses Soundtracks, was merkwürdigerweise NIE geklärt werden konnte. Wenn er jetzt fehlt, könnte man sich bestätigt fühlen...

  • Ich beiss mir bis heute in den arsch, dass ich mir den Film im Mediabook geholt habe. Ich weiss wirklich nicht was daran so kultig ist. Es wirkt alles wie so nen Theaterstück, die Alte mit dem Kindsgesicht läuft ständig durch die Gänge mit ihrer übertriebenen Mimik, die gleiche Mucke wird immer wieder eingespielt, die story um die Hexen ist ja mal Null angsteinflössend und das Finale an Lächerlichkeit kaum zu überbieten. Hätte den wohl als Kind schauen sollen und nicht erst mit 29. Die Vö ist jedenfalls geil, wie beim duckling. Aber 4k Master ist doch kein ernsthaftes Kaufargument.4k ist erst dann interessant wenn die filme in 4k gedreht wurden und auf Hdr optimiert sind, alles andere ist nur Geschwätz. Die uralt Filme sind schon in full hd sehr gut, vorallem skaliert jeder 4k tv die Bds automatisch hoch.

  • Zitat

    Original von TwoMolotov
    Ich beiss mir bis heute in den arsch, dass ich mir den Film im Mediabook geholt habe. Ich weiss wirklich nicht was daran so kultig ist. Es wirkt alles wie so nen Theaterstück, die Alte mit dem Kindsgesicht läuft ständig durch die Gänge mit ihrer übertriebenen Mimik, die gleiche Mucke wird immer wieder eingespielt, die story um die Hexen ist ja mal Null angsteinflössend und das Finale an Lächerlichkeit kaum zu überbieten. Hätte den wohl als Kind schauen sollen und nicht erst mit 29. Die Vö ist jedenfalls geil, wie beim duckling. Aber 4k Master ist doch kein ernsthaftes Kaufargument.4k ist erst dann interessant wenn die filme in 4k gedreht wurden und auf Hdr optimiert sind, alles andere ist nur Geschwätz. Die uralt Filme sind schon in full hd sehr gut, vorallem skaliert jeder 4k tv die Bds automatisch hoch.


    Du kannst von jedem 35mm Ausgangsmaterial einen anständigen 4K Scan machen,
    Es ist schlicht weg falsch, es muss nicht extra in 4K gedreht werden!


    http://filmlexikon.uni-kiel.de…n=lexikon&tag=det&id=7259

  • Ich habe mittlerweile einige Uhd Bds und einen aktuellen Tv mit Hdr 10 support,bei einigen Filmen sind die Unterschiede so geringfügig wo man sich nur denkt weshalb man sich schon jetzt nen Uhd player geholt hat. Bei the Revenent war ich am meisten begeistert, der wurde aber auch in 4k gedreht und auf Hdr optimiert, solche Filme profitieren von der Auflösung und dem erweiterten Kontrastraum. In der Theorie klingt jedenfalls alles larger than life. Für geringfügige Unterschiede upgrade ich nicht vom full Hd master auf nen 4k master oder erst gar nicht mehr von Bd auf Uhd wenn ich den film bereits als Bd besitze

  • Zitat

    Original von TwoMolotov
    Ich habe mittlerweile einige Uhd Bds und einen aktuellen Tv mit Hdr 10 support,bei einigen Filmen sind die Unterschiede so geringfügig wo man sich nur denkt weshalb man sich schon jetzt nen Uhd player geholt hat. Bei the Revenent war ich am meisten begeistert, der wurde aber auch in 4k gedreht und auf Hdr optimiert, solche Filme profitieren von der Auflösung und dem erweiterten Kontrastraum. In der Theorie klingt jedenfalls alles larger than life. Für geringfügige Unterschiede upgrade ich nicht vom full Hd master auf nen 4k master oder erst gar nicht mehr von Bd auf Uhd wenn ich den film bereits als Bd besitze


    Im Grunde Teil ich deine Meinung, Vorallem weil ab einem gewissen Bildabstand das menschliche Auge sowieso keinen Unterschied bemerkt! UHD punktet bei geringem Sehabstand und dem erweiterten Farbraum bei HDR!
    Ich würde auch niemals eine BLU auf 4K updaten!
    Bei Suspiria kommt wohl der Unterschied , das diesmal die original Negative abgetastet wurden, 4K halte ich hier für einen Marketing Gag! (Bin aber für andere Argumentationwn offen)

  • Ich finde das Teil an sich sehr gelungen, werde es mir aber trotzdem nicht zulegen.


    Erstens ist es eine sehr teure Wiederveröffentlichung, die mit ziemlich kurzem Abstand zur ziemlich teuren Blu-ray Erstveröffentlichung kommt.
    Darüber könnte ich aber hinwegsehen, wenn dafür das damals nicht verfügbare Medium UHD-Blu-ray genutzt würde.


    Und das bringt mich zu Punkt 2:
    Wo bitte liegt der Sinn einer 4K-Restaurierung, wenn man sie nicht für eine UHD-Blu-ray nutzt? :ka
    Interessanterweise ist 84 nicht das einzige Label, das so vor geht. Warner macht den selben Käse gerade mit Heat. Erweckt bei mir den Anschein, dass hier doppelt abkassiert werden soll. Jetzt mit der 4K-restaurierten Blu-ray und dann noch mal mit einer UHD-Blu-ray.


    Wäre eine UHD-Blu-ray inkl. HDR statt der DVD im Leatherbook, würde ich es mir sofort kaufen.


    So warte ich ab und hoffe, dass noch eine Ausgabe mit UHD-Blu-ray inkl. HDR kommt.


    Das wäre doch eine super Chance, die weltweit erste (große) Hartbox mit UHD-Blu-ray zu veröffentlichen! :D

  • Toxie das mit dem Sitzabstand stimmt vollkommen. Bei Suspiria macht das 4k master jedoch keinen Sinn. Wäre das Full Hd Master eine Katastrophe könnte ich noch eine Berechtigung erkennen dem Ganzen im 4k Master einen weiteren Anlauf zu geben. Auf der alten Bd erkennt man eh schon jedes Detail in den Räumen, der Film spielt sich ja ständig in überschaubaren Locations ab , es gibt keine weitläufigen Landschaftsaufnahmen wo gerade 4k am meisten seine Stärken in solchen auffährt und man im direkten Vergleich schon erkennt das bei Full Hd viele Details flöten gehen durch die geringere Auflösung. Zudem ist es nur nen 4k Master auf ner stinknormalen Bd, was kann man da grossartig erwarten? Sogar bei vielen Uhds wird das Filmaterial in 2k dargestellt, daher auch das geringfügige Wahrnehmen des Unterschieds zwischen Bd und einer vermeintlichen Uhd. Wie du gesagt hast, es ist in den meisten Fällen einfach nur ein erbärmlicher Marketing gag. Ich könnte noch darüber hinaus übere andere Aspekte dieser Vö abkotzen aber im Endeffket ist es nicht mein Bier.

  • Es kommt bei dem neuen Master jetzt nicht so sehr auf das 4K an... sondern eher, dass endlich eine neue Abtastung und Restaurierung vorgenommen wurde. Die bisherigen Master waren alle alles andere als authentisch, da sie ja lediglich auf kompromissbehafteten Ausgangsmastern beruhten. Die letzte VÖ von ´84 war ja auch nur der Versuch, dieses zu verbessern. Gerade was Aliasing Defekte oder den sehr steilen Kontrast angeht waren diese doch ziemlich schlecht.
    Mit dem neuen Master stimmt nun alles, die Farben, das Kontrastverhältnis, der filmische Look, eben das was man auch als "echtes HD" und in "echten Farben" bezeichnen könnte (im Gegensatz zur Erstauflage).
    Dass man heutzutage dann gleich ein zeitgemäßes 4K Master anfertigen lässt um zukunftssicher zu sein ist doch auch mehr als logisch.


    Wer das nicht braucht, okay...

  • @MarYr sind für mich Geringfügigkeiten, die den Filmgenuss gegenüber der Erstauflage nicht steigern werden. Jeder hat da eine andere Auffassung von. Für mich gehört nen 4k master auf ne Uhd, die auf Hdr optimiert ist, das gesamte Paket im Rahmen der aktuell technischen Möglichkeiten sollte ausgelotet werden. Alles andere ist nun mal nicht zukunftssicher um es mit deinen Worten zu nennen. Und das Teil jetzt nach 2-3 Jahren für nen hunni zu verticken ist doch nen Joke. Die Amis und Engländer bekommen ihre Upgrades für normale Preise in einer Amaray, hier gibts optional nix,dabei wäre es angebracht es stinknormal in so ne Amaray zu stecken, das wäre Fan-freundlich, die 4k bd Scheibe könnte man dann einfach in das Mediabook durch die Dvd ersetzen und alle hardcore Suspiria Fans wären glücklich. Wie Toxie2000 bereits angemerkt hat hebt sich die Edition null vom Duckling ab, wäre es noch ne Eislady Büste würde ich es designtechnisch als originell betrachten und den Preis für angemessen halten, aber für nen verpackungstechnischen Duckling -Klon in rot?

  • Ich bin da ganz bei dir.
    Trotzdem: Sieh dir mal den 4K Trailer an. Ich würds echt nicht Geringfügigkeit nennen. Der Film sieht nun atemberaubend aus!
    Die Verbesserungen der Erstauflage im Vergleich zu den DVDs war da im Nachhinein wesentlich zweifelhafter. Immerhin ist es ja jetzt auch kein Geheimnis mehr, dass die gute alte Anchor Bay Scheibe noch am nähsten zur 4K Version ist, was die Farben und den Kontrast angeht und auch der wie versprochen "glasklare" Ton trotz allem suboptimal war (Erst die NEUauflage hat natürlich den "korrekten Ton").
    Eine UHD (so wie bei Capelight z.B.) wäre als Zugabe natürlich sehr fein, auch wenn ich jetzt nicht denke, dass ´84 das überhaupt fehlerfrei hinbekommen könnte.
    Die sind ja sogar mit der Herstellung von DVDs noch überfordert...
    Für 100 Euro kann man sich die ital. BD ja fast persönlich in Rom abholen :)