I SPIT ON YOUR GRAVE - BESCHLAGNAHME VON ORIGINAL UND REMAKE AUFGEHOBEN

  • I Spit on your Grave - Beschlagnahme von Original und Remake aufgehoben

    Beide Rape & Revenge-Streifen von zwei Gerichten befreit, aber nur formell (Update)

    Ich spuck' auf dein Grab aka I Spit on your Grave (Original: Day of the Woman, 1978) kam in Deutschland ungekürzt auf VHS heraus und landete 1983 auf dem Index. Vier Jahre später erfolgte dann die erste Beschlagnahme, von der es noch vier weitere und eine Einziehung vor Gericht gab. Von Illusions UNLTD. erschien er uncut in Österreich auf Blu-ray und DVD.

    2010 entstand mit I Spit on your Grave das Remake, welches wie schon das Original einen schweren Stand in Deutschland hatte. Mehr als vier Minuten fehlten in der JK-Version des Rape & Revenge-Streifens, in der FSK-Fassung sogar 13 Minuten. In Österreich veröffentlichte Illusions UNLTD. ihn dann unzensiert. Im März 2012 auf Liste B indiziert, erfolgte im Juni des gleichen Jahres die Beschlagnahme. Später wurde sogar die deutsche gekürzte JK-Version auf Liste B gesetzt.

    Überraschend gab die BPjM jetzt in ihrem Report bekannt, dass zu beiden Filmen die Beschlagnahmen aufgehoben wurden. Während die Beschlüsse zum Original vom AG Tiergarten im November 2019 und August 2020 ergingen, wurde das Remake beim AG Fulda im Juli 2020 aufgehoben. Eine Anfrage für weitere Details ist bei der BPjM gestellt und wird hier ergänzt.

    Update 29.09.2020 8:30 Uhr:

    Auf Nachfrage bestätigte die BPjM uns, dass die Aufhebungen "nur" formell ergingen, die Richter also den Verstoß gegen §131 StGB nicht ausschlossen. Solange dies nicht geschieht oder alle anderen Beschlagnahmebeschlüsse ebenfalls aufgehoben wurden, wird es auch keine Umtragung auf Liste A oder Möglichkeit auf Listenstreichung geben.